0
Renates Seiten! DFÜ-Kürzel - Smilies, Abkürzungen und die Netiquette Inhalt  | KÜRZEL online v2.76

. Inhaltsverzeichnis KÜRZEL .
keine Funktion KÜRZEL Inhaltsverzieichnis nächste Seite
. Seitenende .

KÜRZEL-Buchlogo

 Über diese Sammlung (Copyright) 

0
  Download

Newsletter
Abonnieren Sie den KÜRZEL Newsletter:


Dies ist eine Auflistung der mir bisher bekannten Smileys und Abkürzungen aus eMails und Usenet -Artikeln mit Anhängen u.a. über die NETtiquette, das Umlaut-ProblemYieKistemitdenUmlauten und Besonderheiten des Usenet. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit der Erläuterungen und Übersetzungen, vieles läßt sich einfach nicht vernünftig übersetzen oder ist vom Kontext und der Phantasie des Benutzers abhängig ... egal ... die meisten Smileys und Abkürzungen stehen drin und Spaß hat das Zusammenstellen allemal gemacht. Inzwischen sind's über 1000 Einträge, Mehrfachbedeutungen nicht gezählt.

Die Idee dazu fand mich AD 1994, weil ich meine ausgedruckte Smiley-Lesehilfe nie fand wenn ich sie gerade brauchte, und mir das ständige Laden eines Editors neben dem OLR und die anschließende Suche nach (immer unvollständigen) Textdateien mit den Erklärungen zu umständlich war. Außerdem fehlte mir noch ein bißchen Übung im Erstellen von Hilfedateien :-) (das echte KÜRZEL ist eine Windows-HLP-Datei).

Als Akustikkoppler Stand der Technik waren, wurden Smileys und Abkürzungen zum Reduzieren der zu übertragenden Datenmengen benutzt. Das ist in Zeiten von V90, ISDN, xDSL und anderer schneller Übertragungstechniken belanglos geworden (außer in Mailboxnetzen). So bekommt die zweite Funktion immer mehr Bedeutung: In 2D können Mimik und Gefühle nicht übertragen werden. Mit Smileys, Abkürzungen und den ganzen Zwischen- und Nebenformen geht das hervorragend, vieles läßt sich auch einfach besser ausdrücken. Spaß macht's außerdem. ACK? Da sich technische Abkürzungen ohne Kenntnis der Bedeutung nicht von Spaßabkürzungen unterscheiden lassen, wurden auch diese aufgenommen und nehmen immer mehr Platz ein.

Quellen: Ursprünglich diverse Nachrichten und Bibliotheken in CompuServe, Stephan Knaus (ehemals DVORAK), Ralf Demmer (http://www.rdemmer.de) vom (jetzt nicht mehr existierenden) TEAM DOSMAG und viele andere User mit Spaß an DFÜ-Abkürzungen. Vieles kommt inzwischen aus dem Usenet, um dessen Gepflogenheiten "Kürzel" seit der Version 2.0 ständig ergänzt wird. Und es wächst und wächst und wächst ... und platzt sichtlich aus den Nähten ... und wird immer unübersichtlicher ... 'tschuldigung, lieber User!

Die aktuellen Versionen dieses Projektes stehen auf meiner Homepage http://www.rhusmann.de zum Download und zum Online ansehen bereit. Zusätzlich ist es unter http://members.1012surfnet.at/anton.gabriel/software.htm , auf den Seiten der Shareware-Autorenvereinigung SAVE (http://www.s-a-ve.com ) und vielen Sites von Anbietern kostenloser Software zu finden. Vor der Verbreitung bitte unbedingt Copyright-Hinweis lesen!

Außerdem gibt's eine tolle Sammlung in Buchform, in die meine Sammlung eingegangen ist, leider inzwischen vergriffen:

S. Voets, R. Hamel, R. Husmann
Das Online-Vokabelheft
ECON Best.- Nr. 28172
14,80 DM

Über Vorschläge zur Ergänzung und Erweiterung freue ich mich :-). Bitte Versionsnummer und -typ angeben!

Renate

0
  zum Seitenanfang

(09/2005)·Logo, klein © Renate Husmann 1995-2004
Jede Verwendung von Inhalten bedarf meiner schriftlichen Genehmigung · Impressum · schreiben